Kinder

Wird die Menschheit noch genug Zeit haben, jemals erwachsen zu werden, wo doch jedes Kind wieder von vorn beginnt, die schon so viele Male begangenen Fehler aufs neue macht, sie für seine eigenen hält?

Roman Kinder Cover

Navid ist Lehrer und seine Lebensaufgabe sieht er immer mehr darin, richtige Antworten auf die Fragen der Kinder zu geben. Nicht mehr und nicht weniger. Doch ist das, angesichts der wachsenden Komplexität der Welt, ein bescheidener oder ein größenwahnsinniger Wunsch? Und obwohl Navid nur zum Geburtstag seiner Enkel fahren soll, wird sein von großen und kleinen Fragen, unerwarteten Hindernissen und schrägen Begegnungen gesäumter Weg zu einem ebenso berührenden wie existenziellen Roadtrip. An dessen Ende steht ein ganz alltägliches Wunder, das vielleicht auch Navids Fragen beantwortet. / RESIDENZ-VERLAG

Übersetzung: Regine Pirschel

Pressestimmen:

Der Text, der dank der Wortkunst und sprachlichen Musikalität Taskinens fesselt, ruft das Gefühl einer intimen Begegnung hervor. Er hat die unverfälschte Schönheit einer direkten Rede. (–) In Kinder geschieht das Prosa-Wunder, dass die Stimme einer einzelnen Person zur allgemein menschlichen Stimme wird. Das Gesagte geht über die Grenzen, die durch die Person, die Identität, das Geschlecht, die gesellschaftliche Stellung und die historische Situation gesetzt sind, hinaus. Taskinen hat nicht nur einen Roman geschrieben, sondern auch einen berührenden Wortbeitrag zum Thema Menschlichkeit, der beweist, dass gute Kunst auch Pathos enthalten darf.
TOMMI MELENDER, PARNASSO

Mit diesem Werk, wenn nicht schon früher, ist Satu Taskinen ziemlich hoch auf der Ranking-Liste der neuen finnischen Prosa gestiegen.
HARRI NORDELL, HELSINGIN SANOMAT

Was schließlich passiert – und was vorher geschah –, das entfaltet Taskinen überaus kunstvoll.
BETTINA KUGLER, ST. GALLER TAGBLATT

Erschienen im März 2018.